Krebsberatung

Eine zentrale Aufgabe der psychosozialen Krebsberatungsstelle besteht in der individuellen Beratung und Begleitung.

Häufige Anliegen krebsbetroffener Menschen sind:

Die Belastungen der Erkrankung bzw. der Therapie betreffen aber nicht nur die unmittelbar Betroffenen, sondern ebenso die Angehörigen, besonders auch eventuell vorhandene Kinder bzw. Geschwister.
So bieten wir auch für Angehörige und Freunde die Möglichkeit, über eigene Sorgen und Ängste zu sprechen.

Sowohl für krebsbetroffene Kinder als auch für Geschwisterkinder bzw. Kinder mit einem erkrankten Elternteil bieten wir altersangemessene Unterstützung an.

Die Beratung ist für die Ratsuchenden kostenfrei, wir freuen uns über Spenden.

Die Gespräche unterliegen der Schweigepflicht, auf Wunsch der Betroffenen nehmen wir Kontakt zu anderen Stellen (behandelnde Ärzte, Selbsthilfegruppen etc.)auf.

Neben der Beratung bieten wir auch zahlreiche Kurse an, über die Sie sich hier informieren können.

main_image2_of_page_Krebsberatung

Die Beratungsarbeit wird finanziell gefördert durch die Stiftung der Sparkassen.